Grusswort des Ehrenvorsitzenden Pater Valerius

Liebe Freunde und Noch-nicht-Freunde des Förderkreises "Alte Propstei Kruft",

am 19. April 2002 gründete sich im Grossen Pfarrsaal der Kirchengemeinde Kruft der  Förderkreis "Alte Propstei e.V.". Mehrere beherzte Krufter und auch Nichtkrufter konnten den weiteren Verfall des ehemaligen Pfarrhauses nicht mehr mit ansehen. Sie wollten Abhilfe schaffen.

Nicht, dass es nicht auch früher schon dahingehende Initiativen gegeben hätte. Es gab sogar mehrere. Nur: sie scheiterten alle aus Gründen, die wir hier nicht erörtern müssen.

Also bloß eine weitere Initiative, die wir dann bald wieder würden begraben müssen? Diesmal sollte es anders sein.

Es fehlte auch nicht an Unkenrufen, die es besser wissen: 30 Jahre zu spät; hier ist nichts mehr zu retten; am besten abreißen. Das bedeutet: mehrere Bauplätze in schönster Lage. Alles das hörte sich nicht schlecht an.

Nur: läßt es sich heute noch verantworten, einen nunmehr fast 300 Jahre alten, in der Tat stattlichen Bau ( ca. 33 m lang und 8 m breit), der einiges über die Geschichte der Gemeinde Kruft sagt, einfach abzureißen?

In den vergangenen Jahren wurden unzählige Bemühungen unternommen, die Gebäudesubstanz zu erhalten und das Gebäude dem erklärten Ziel des Förderkreises, einer "guten Stube" für alle Krufter, zuzuführen.

Trotz aller Schwierigkeiten wird dieses Ziel auch zukünftig verfolgt werden, denn

die Hoffnung stirbt zuletzt.