Willkommen auf der Homepage des Förderkreises Alte Propstei Kruft e.V.

Beschreibung des Anwesens

Anfang des 18. Jh. wurde das stattliche, denkmalgeschützte Anwesen mit barocker Propstei, Innenhof und großem Wirtschaftsgebäude erbaut. Die gesamte Anlage ist von einer bis zu 5 Meter hohen, mächtigen Tuffmauer umgeben. Die Gesamtfläche dieses ortsbildprägenden Ensembles beträgt 1.500 qm.

Es grenzt im Norden mit dem Propsteigebäude an die Grosse Gasse und im Süden an den noch unbebauten Ortsrand. Östlich fasst ein großes landwirtschaftliches Anwesen ein, auf dessen Gelände noch die alte Zehntscheuer steht.

Das Gebäude besteht aus zwei Geschossen mit einem schiefergedeckten Satteldach, die Ostseite mit dreiseitigem Schluss für die Hauskapelle. Dort schließen Dachreiter mit Laterne und Zwiebelhaube das Satteldach ab.

Südlich zum Wellinger Weg hin steht ein großes, aus Bruchstein errichtetes Ökonomiegebäude, das sich malerisch in das Innenhofensemble einpasst.

Im Innern des Propsteigebäudes befindet sich eine Balustertreppe mit geschnitzen Hauptpfosten. Die vormalige Kapelle, 7x19 m im Lichten groß, war mit reichem Stuckornament versehen, im lichtdurchfluteten Wohntrakt, der sich über 2 Geschosse erstreckt, lebten vormals die Mönche.

Hier können Sie das Anwesen auf google-maps anschauen.